Gewicht reduzieren beim Home Gym – hilfreiche Tipps

Sportler, die sich vorgenommen haben, im Zuge ihres Workouts an Gewicht zu verlieren, werden oft mit den unterschiedlichsten Tipps konfrontiert.

Während einige der Meinung sind, beim Training auf dem Laufband handele es sich hierbei um das „Non Plus Ultra“, sind andere der Auffassung, dass ausschließlich eine strikte Diät zu Gewichtsverlust führen würde.
Doch was hilft eigentlich wirklich? Wie kann im Rahmen eines effektiven Home Gym Trainings Gewicht verloren werden?

Grundsätzlich: jeder Körper ist anders!

… und genau deswegen gibt es eigentlich kein Patentrezept, wenn es um eine effektive Gewichtsabnahme geht. Eine Grundregel besagt jedoch, dass es im allerersten Schritt wichtig ist, mehr Kalorien zu verbrennen, als zu sich zu nehmen.
Diese einfache Rechnung stellt in der Regel die Basis für eine verlässliche Gewichtsreduktion dar und bedeutet im Umkehrschluss: wer mehr isst, muss auch mehr trainieren – zumindest dann, wenn er abnehmen möchte.
Eine Garantie gibt es jedoch auch hier nicht. Denn: wie intensiv eine Gewichtsabnahme realisiert werden kann, ist von mehreren Faktoren abhängig. Die folgenden Tipps können jedoch dabei helfen, möglichst schnell Erfolge zu verbuchen.

Ausdauersport kann Gewichtsreduktion unterstützen

Ausdauersport, wie zum Beispiel das Laufen auf einem Laufband oder regelmäßige Stepper Einheiten, gelten als Klassiker, wenn es darum geht, Gewicht zu verlieren.
Hier werden – je nach Trainingsintensität – besonders viele Kalorien verbrannt. Der ausgeschiedene Schweiß sollte natürlich während und nach dem Training wieder durch eine entsprechende Flüssigkeitsaufnahme ausgeglichen werden.
Und exakt an dieser Stelle wird deutlich, dass eine allzu strikte Diät nicht förderlich sein kann. Denn: um beispielsweise eine halbe Stunde (oder länger) auf Laufband, Crosstrainer, Stepper und Co. zu bestehen, braucht es Energie.
Kann der Körper nicht auf die nötigen Nährstoffe zurückgreifen, drohen mitunter Kreislaufprobleme. Daher ist es so wichtig, hier wachsam zu sein, um unter anderem auch einer Überforderung vorzubeugen.

Um Gewicht zu verlieren, braucht man unter anderem Muskeln

Hierbei handelt es sich um einen Aspekt, der leider von vielen Menschen, die gern an Gewicht verlieren möchten, oft vergessen wird.
Viele Fitnessfans möchten einem Muskelaufbau vorbeugen, indem sie beispielsweise auf Eiweißshakes und Co. verzichten. Dabei ist es unter anderem auch wichtig, ein bestimmtes Maß an Muskeln aufzubauen, um dann wiederrum im Ausdauerbereich am Ball bleiben zu können.
Was ein wenig kompliziert klingen mag, ist eigentlich leicht nachvollziehbar. Denn: wer zu wenige Muskeln hat, verfügt nicht über die körperlichen Voraussetzungen, um längeren Joggingeinheiten standhalten zu können.
Aus diesem Grund raten viele Experten dazu, das Ausdauertraining, das zweifelsohne bei einer Gewichtsabnahme im Fokus stehen sollte, um Krafteinheiten zu ergänzen.

Video: HOME GYM für unter 150€ zusammenstellen

Atmungsaktive Kleidung für mehr Workout Komfort

Hierbei handelt es sich um kein Ammenmärchen: wer Gewicht reduzieren möchte, sollte am besten auch schwitzen.
Wenn in diesem Zusammenhang jedoch auf klassische Kleidung gesetzt wird, bleibt der Trainingskomfort oft auf der Strecke. Dementsprechend schwindet oft auch die Motivation, bei der nächsten schweißtreibenden Einheit am Ball zu bleiben.

Wer sich dementsprechend eine Gewichtsabnahme zum Ziel gesetzt hat, sollte nicht nur auf den passenden Trainingsplan, sondern auch auf die richtige Kleidung setzen. Die Materialien sollten sich durch ein hohes Maß an Atmungsaktivität auszeichnen. So kann der aufkommende Schweiß schnell abtransportiert werden.

Nach Trainingsplan trainieren

Das Training im Home Gym unterscheidet sich durch einen wichtigen Punkt vom Workout im Fitnessstudio: der Sportler/ die Sportlerin ist auf sich allein gestellt. Daher ist es – unter anderem mit dem Ziel einer effektiven Gewichtsabnahme – wichtig, nach einer festen Struktur vorzugehen.
Regelmäßige Pausentage sind ebenso unerlässlich wie die richtigen Übungen. Das Stichwort, das in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle spielt? „Abwechslung“.

Wie bereits erwähnt, wäre es falsch, sich ausschließlich auf Übungen aus dem Ausdauerbereich zu fokussieren. Eine effektive Gewichtsabnahme braucht Muskeln! Ansonsten kann kein Fett verbrannt werden.
Wer hier für den passenden Schwerpunkt sorgen möchte, sollte am besten einen Krafttrainingstag in seinen Fitnessplan integrieren. An den restlichen zwei bis drei Trainingstagen in der Woche kann der Fokus dann auf dem Aufbau von Kondition und der Gewichtsabnahme liegen.

Verschiedene Ausdauereinheiten einbinden

Ein monotones Training kann dafür sorgen, dass der Innere Schweinehund schnell gewinnt – auch dann, wenn das TV Programm auf dem Display des Crosstrainers eigentlich „ganz spannend“ ist.
Daher ist es umso wichtiger, unterschiedliche Ausdauersportarten zu integrieren. Wer über ausreichend Platz verfügt, kann beispielsweise mit einem Laufband und einem Ergometer trainieren. Auf diese Weise werden unterschiedliche Muskelgruppen angesprochen.
Doch auch im Zusammenhang mit kleineren Home Gyms muss nicht auf eine effektive Gewichtsreduzierung verzichtet werden. Einige Klassiker, wie zum Beispiel Jumping Jacks und kurze Sprints, lassen sich auch komplett ohne Gewichte ausführen.

Ernährung als wichtiger Faktor

Wie bereits erwähnt, spielt die Kalorienzufuhr beim Abnehmen eine enorm wichtige Rolle. Gleichzeitig sollte natürlich auch darauf geachtet werden, was und wann gegessen wird. Auch wenn der reine Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme beim Abnehmen keine Rolle spielt, so wäre es dennoch falsch, vor einem fordernden Workout zu viel zu essen.

Denn: in diesem Fall wäre der Körper mit dem Verwerten der Nahrung beschäftigt und könnte seine Kraft nicht in das Workout investieren. Als Folge wäre er weniger leistungsfähig, das Training würde weniger Spaß machen und wäre schlussendlich auch weniger effektiv.

Mittlerweile gibt es viele Ratgeber auch auf Hometrainer.de, die sich auf die Themen Abnehmen und Sport fokussiert haben. Sie beweisen unter anderem immer wieder, dass sich Genuss und bewusste Ernährung auf keinen Fall ausschließen müssen. Abnahmeambitionen sollten nicht in Selbstkasteiung enden!

Das könnte Sie auch interessieren:

Fitnessgeräte

Hier finden Sie die Fitnessgeräte, welche Ihrem Training noch fehlen!

Fitnessgeräte

Sport-bekleidung

Hier finden Sie die ideale Sportbekleidung für Ihr Training!

Sport-bekleidung

Muskelaufbau

Tipps und das passende Zubehör für erfolgreichen Muskelaufbau, finden Sie hier!

Muskelaufbau