Voll im Trend – Fitnessgeräte aus Holz

Wer sich in Home Gym Bereichen umschaut, stößt oft schnell auf Fitnessgeräte aus Holz. Diese haben die klassischen Varianten aus Eisen, Gummi und Co. zwar noch nicht abgelöst, sind jedoch zu einer stylischen Alternative geworden.

Egal, ob klein oder groß: Fitnessgeräte aus Holz werden heutzutage in den verschiedensten Varianten hergestellt und bieten gleich mehrere Vorteile.
Die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Trend abrupt enden wird, ist gering. Unter anderem natürlich auch deswegen, weil es sich bei Fitnessgeräten aus Holz um echte optische Highlights handelt.

Welche Fitnessgeräte aus Holz gibt es?

Wie bereits angedeutet, hat sich die Auswahl an Fitnessgeräten aus Holz im Laufe der Zeit deutlich vergrößert. Wer möchte, kann heute unter anderem auf Hanteln, Plank Bänke, Rudergeräte und viele weitere Trainingsaccessoires aus dem natürlichen Material setzen.

So stellt es – mit ein wenig Recherche – meist auch kein Problem dar, seinen kompletten Trainingsbereich aus Holz aufzubauen. In den meisten Fällen werden die Geräte aus Holz mit den klassischen Varianten jedoch kombiniert.

Umso besser! Auf diese Weise ist es möglich, das Workout noch individueller werden zu lassen.

Wodurch zeichnen sich Fitnessgeräte aus Holz aus?

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei Fitnessgeräten aus Holz um echte Eyecatcher. Sie sehen auf den ersten Blick anders aus als gewöhnliche Trainingsgerätschaften. Noch dazu versprühen sie ein natürliches, aber elegantes Flair und sind dementsprechend dazu in der Lage, jeden Fitnessbereich aufzuwerten.

Hinzu kommt, dass die meisten Fitnessgeräte aus Holz weitaus stabiler sind, als viele Sportliebhaber glauben. Die modernen Artikel überzeugen durch einen robusten Aufbau und können dementsprechend selbstverständlich in vollem Umfang und nach ihrem Einsatzbereich genutzt werden. Mit Hinblick auf den Pflegeaufwand unterscheiden sich die meisten Holzgeräte nicht wesentlich von der klassischen Variante. Verschmutzungen sollten hier ebenfalls möglichst rasch entfernt werden.
Der Einsatz von Holzpflege – wenn nötig – sorgt dafür, dass der optische Eindruck auch nach längerer Nutzung immer noch überzeugt.

Welche Fitnessgeräte aus Holz sind besonders beliebt?    

Wie in vielen anderen Bereichen gibt es auch in der Kategorie der Fitnessgeräte aus Holz Produkte, die sich einer besonderen Beliebtheit erfreuen.
Viele Sportfans können sich beispielsweise für Schutzmatten aus Holz und kleinere „Accessoires“, wie zum Beispiel Hanteln, Bauchtrainer und Push Up Ständer begeistern.
Grundsätzlich sind der Fantasie hier jedoch – aufgrund der großen Auswahl – fast keine Grenzen gesetzt. Oder anders: es gibt wenige Körperbereiche, die nicht mit einem Gerät aus Holz trainiert werden könnten.

Für wen sind Sportgeräte aus Holz geeignet?

Sportgeräte aus Holz eignen sich wunderbar für alle Sportler, die Lust auf etwas Besonderes im ihrem Home Gym Bereich haben.

Viele Menschen wissen mittlerweile ein weitestgehend puristisches Training zu schätzen, möchten jedoch (verständlicherweise) keine Einbußen mit Hinblick auf den gebotenen Qualitätsfaktor hinnehmen.
Exakt an dieser Stelle kommen oft die Fitnessgeräte aus Holz ins Spiel. Wer also Lust auf bekannte Übungen im neuen Style hat, sollte sich unbedingt mit dem breitgefächerten Angebot rund um dieses spannende Material befassen.
Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, den Home Gym Bereich im Laufe der Zeit immer mehr zu erweitern und die Anzahl der Sportgeräte aus Holz mehr und mehr zu erhöhen.

Worin liegen eigentlich die Vorteile bei Holz?

Holz ist ein natürliches, hochwertiges Material, das seine Vorzüge nicht nur in der Einrichtung von Wohnungen zeigt. Je nach Holzart und Verarbeitung ist es sehr robust und vielseitig einsetzbar. Genau das haben sich offensichtlich auch viele Hersteller von Sportartikeln gedacht.

Das Maximalgewicht, das im Zusammenhang mit Fitnessgeräten aus Holz angegeben wird, ist vergleichsweise hoch und wird von vielen Menschen, die sich noch nie mit den Vorzügen von Geräten dieser Art befasst haben, unterschätzt.
Dabei handelt es sich hierbei um eine wunderbare Alternative für alle, die Lust auf ein besonders natürliches Trainingsgefühl haben. Je nach Produkt und Holzart sollte selbstverständlich auch der charakteristische Geruch nicht unterschätzt werden. Dieser kommt häufig vor allem in kleineren Fitnessbereichen und Home Gyms gut zur Geltung.

Ganzkörpertraining mit Fitnessgeräten aus Holz? Kein Problem!

Wahlweise lassen sich mit Fitnessgeräten aus Holz nahezu alle Bereiche des Körpers ansprechen. Wer hier möglichst umfassend arbeiten möchte, sollte beispielsweise auf ein Plank Pad setzen. Dieses bietet die Möglichkeit, Planks auf ein neues Level zu heben. Denn: das Pad ist nicht stabil und erfordert vom Sportler/ der Sportlerin ein hohes Maß an Konzentration und Kraft.

Durch den wackeligen Untergrund werden beim Plank unter anderem auch die tieferliegenden Muskeln angesprochen.

Einzelne Muskelpartien gezielt ansprechen

Wer einzelne Bereiche, wie zum Beispiel den Bauch, gezielt ansprechen möchte, kommt in der Kategorie Holzgeräte auf Hometrainer.de selbstverständlich auch auf seine Kosten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem AB-Roller? Dieser ist dazu in der Lage, auch ein vergleichsweise hohes Maximalgewicht zu bewältigen, und bringt die Körpermitte ordentlich zum Schwitzen.
Je nach Bewegung werden mit seiner Hilfe entweder die geraden oder die seitlichen Bauchmuskeln trainiert. Weiterhin kann mit Hilfe eines Balancetrainers aus Holz natürlich auch auf einen Mix aus Tiefenmuskulaturtraining und Gleichgewichtsskills gesetzt werden.

Noch etwas schweißtreibender geht es oft auf Basis der Jumpboxen zu. Das natürliche Material sorgt für eine sichere Basis, während es die Aufgabe der Sportler ist, die unterschiedlichen Höhen – am besten aus dem Stand – zu erreichen. Auf diese Weise wird unter anderem auch die Sprungkraft trainiert.

Hier bestellen Sie passende Produkte bequem online: