Zubehör für das Home Gym – was darf nicht fehlen?

Der Traum von eigenen Home Gym muss kein Traum bleiben! Wer sich nicht mit der klassischen Fitnessstudio Atmosphäre anfreunden kann und ausreichend Platz zur Verfügung hat, kann sich sein ganz privates Studio einrichten.

Doch welches Zubehör darf hier eigentlich nicht fehlen? Was braucht es, damit komfortabel und effektiv trainiert werden kann?
Die folgenden Inspirationen geben Aufschluss und zeigen auf, wie individuelle Workouts möglicherweise auf ein neues Level gehoben werden können.
In diesem Zusammenhang sollte natürlich auch immer bedacht werden, dass die Art des Zubehörs auch immer auf die eigenen Erwartungen und die entsprechenden Übungen abgestimmt werden sollte. Nur so ist es möglich, den zur Verfügung stehenden Platz optimal auszunutzen.

Zubehör Tipp Nr. 1: die Hantelablage

Vor allem Sportler, die mit Kurzhanteln trainieren und hierbei Wert auf eine individuelle Anpassung an das jeweilige Fitnesslevel legen, kennen das Problem: irgendwann zeigt sich ein nicht mehr zu ignorierender Platzmangel.
Die passende Lösung? Eine Hantelablage! Hier können die Kurzhanteln ganz bequem abgelegt und entnommen werden. Der Vorteil einer solchen Vorrichtung zeigt sich jedoch nicht nur mit Hinblick auf ein Entspanntes Aufnehmen, sondern auch im Zusammenhang mit dem Faktor „Ordnung“.
Immerhin sollte auch ein privates Home Gym im Idealfall strukturiert wirken, um jeden Tag aufs Neue zum Training zu animieren.

Zubehör Tipp Nr. 2: Fitnessmatten

Fitnessmatten werden leider oft nur mit Yoga und Pilates in Verbindung gebracht. Dabei handelt es sich hierbei um sinnvolle Accessoires, die ihre Vorzüge auch im Zusammenhang mit anderen Übungen zeigen. Egal, ob es darum geht, sich aufzuwärmen oder in ein Cool Down zu starten: eine weiche und dennoch stabile Unterlage kann im Zusammenhang mit einem effektiven Workout Gold wert sein.
Die Matten werden in verschiedenen Varianten angeboten und bieten den Vorteil, dass sie sich in der Regel ganz leicht zusammenrollen und platzsparend verstauen lassen.

Zubehör Tipp Nr. 3: Trainingshandschuhe

Trainingshandschuhe bieten die Möglichkeit, Gewichte, zum Beispiel Kettlebells und Kurz- bzw. Langhanteln, sicher zu umschließen.
So kann sich der Sportler/ die Sportlerin optimal auf die entsprechenden Übungsabläufe fokussieren. Ob dann auf Handschuhe mit oder ohne Finger gesetzt wird, ist im Wesentlichen vom persönlichen Geschmack abhängig.

Beide Varianten bieten ihre Vorteile. Wer von noch mehr Stabilität im Handgelenk profitieren möchte, kann sich für Modelle entscheiden, die hier entsprechend unterstützen. Gerade im Zusammenhang mit dem Stemmen schwererer Gewichte kann es sinnvoll sein, auf dieses „Extra“ zu setzen. Eine entsprechende Stabilisierung hilft oft dabei, einer Überlastung in diesem empfindlichen Bereich vorzubeugen.  

Zubehör Tipp Nr. 4: ein großer Spiegel

Bei einem großen Spiegel im Home Gym handelt es sich keineswegs nur um „Show“, sondern vielmehr um ein wichtiges Kontrollinstrument. Immerhin ist es – wenn besagter Spiegel an der richtigen Stelle aufgehängt wurde – möglich, die Haltung zu kontrollieren. Fragen wie „Ist mein Rücken gerade?“ oder „Ist der Kopf die Verlängerung der Wirbelsäule?“ können hier oft leicht beantwortet werden.
„Ganz nebenbei“ stellt ein größerer Spiegel im privaten Fitnessbereich natürlich auch ein optisches Highlight dar.

Video: Home Gym Equipment - Meine TOP 5 GEHEIMTIPPS

Zubehör Tipp Nr. 5: Trinkflaschen in unterschiedlichen Größen

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr während des Trainings ist besonders wichtig, wenn es darum geht, die körperlichen Reserven wieder aufzufüllen. Daher ist es umso wichtiger, seinen Home Gym Bereich mit mindestens einer Trinkflasche auszustatten.

Wer sowohl im Ausdauer als auch im Fitnessbereich aktiv ist, kann gut beraten sein, auf mehrere Größen zu setzen. So profitiert der jeweilige Sportler bzw. die jeweilige Sportlerin von einem hohen Maß an Flexibilität und kann sicherstellen, dass das Training – im Idealfall – nicht unterbrochen werden muss, um eine zu kleine Flasche neu aufzufüllen.

Zusatztipp von Hometrainer.de: Mittlerweile gibt es viele Trinkflaschen, die optimal an das Training auf Fitnessrädern, Crosstrainern und Co. angepasst wurden. Sie wurden so konzipiert, dass sie sich ganz komfortabel in die entsprechenden Vorrichtungen an den Geräten einsetzen und während des Workouts entnehmen lassen.

Zubehör Tipp Nr. 6: neue Hantelscheiben

Viele Sportler kennen das Problem: sie haben das Gefühl, stehenzubleiben und nicht mehr effektiv zu trainieren.
Wer sich weder über- noch unterfordern möchte, sollte daher – wenn er im Bereich Kraftsport unterwegs ist – mit dem Kauf von Hantelsets bzw. Hanteln in verschiedenen Gewichtsklassen auseinandersetzen. Dies bietet genau die Flexibilität, die es braucht, um immer wieder neue, individuelle Reize zu setzen. Wer möchte schon mit Gewichten trainieren, aus denen er eigentlich „herausgewachsen“ ist?

Zubehör Tipp Nr. 7: Literatur

Heutzutage gibt es unzählige Bücher, die sich mit dem Erreichen der unterschiedlichsten Trainingsziele auseinandersetzen.
Wer Lust auf neue Inspirationen hat, ist hier gut aufgehoben. Viele dieser Bücher beinhalten nicht nur Übungsideen, sondern unter anderem auch Rezepte und andere Tipps für einen gesunden Lebensstil.
Egal, ob Trainingspläne, leckere Gerichte oder Fitnesstrends: fast scheint es, als gäbe es für jedes Thema das passende Buch. Hier kann es sich lohnen, sich ein wenig Zeit zu nehmen, um die unterschiedlichen Werke miteinander zu vergleichen.
Wer die entsprechenden Infos gern ein wenig „kompakter“ haben möchte, kann sich auch für Trainingsposter entscheiden. Diese stellen Wandschmuck und praktische Hilfe in einem „Trainingsaccessoire“ dar.

Das könnte Sie auch interessieren:

Fitnessgeräte

Hier finden Sie die Fitnessgeräte, welche Ihrem Training noch fehlen!

Fitnessgeräte

Sport-bekleidung

Hier finden Sie die ideale Sportbekleidung für Ihr Training!

Sport-bekleidung

Muskelaufbau

Tipps und das passende Zubehör für erfolgreichen Muskelaufbau, finden Sie hier!

Muskelaufbau