Vibrationsplatten und Powerplates

Das Prinzip, das sich hinter modernen Vibrationsplatten und Power Plates verbirgt, ist einfach, aber effektiv.

Während der Sportler/ die Sportlerin auf besagter Platte bzw. einer Powerplate steht, führt er seine verschiedenen Übungen aus, während die Muskulatur durch die verschiedenen Bewegungen noch mehr gefordert wird.

So ist es unter anderem möglich, auch die Muskeln in tieferen Schichten anzusprechen. Diese werden durch das Vibrieren der Platte auf besondere Weise angesprochen.

Wie unterscheiden sich die einzelnen Vibrationsplatten voneinander?

Vibrationsplatten und Powerplates sind schon lange nicht mehr nur im modernen Fitnessstudio, sondern in immer mehr Home Gym Bereichen anzutreffen. Sie werden in  unterschiedlichen Varianten angeboten und lassen sich – je nach Modell- auch super auf kleineren Flächen integrieren.
Weiterhin stehen die Geräte für ein besonders flexibles Training, da sich die Vibrationsintensität in der Regel problemlos einstellen lässt.

Vor allem Anfänger, die bisher noch nie mit einer Powerplate oder einer Vibrationsplatte trainiert haben, sind gut beraten, langsam zu starten. Gerade dann, wenn die tieferliegenden Muskulaturschichten bisher noch nicht allzu stark beansprucht wurden, macht es Sinn, gemächlich vorzugehen.

Wie kann mit den Vibrationsplatten und Powerplates trainiert werden?

Das Training mit einer Vibrationsplatte ist effektiv. Das Grundprinzip, das sich hinter Workouts dieser Art verbirgt, ist jedoch wiederrum einfach und erfordert beispielsweise keine überdurchschnittlichen Koordinationsskills.

Viele Übungen, wie zum Beispiel Squats oder Kniebeugen, jedoch auch Liegestütz u. ä., können – anstatt auf dem Boden (manchmal in leicht-abgewandelter Form) auf der Platte absolviert werden. Der Schwierigkeitsgrad erhöht sich so mitunter deutlich und die Muskulatur wird noch individueller angesprochen.

Hier bestellen Sie Vibrationsplatten und Powerplates bequem online: