Massagegeräte und Massagepistolen

Nacken- und Rückenprobleme gehören mittlerweile für viele Menschen zum Alltag. Oft lässt sich den Beschwerden mit einem Mix aus Massage und Bewegung vorbeugen.

Auch wer bereits unter Schmerzen in diesem Bereich leidet, kann versuchen, diese mit Hilfe von Massagegeräten und Massagepistolen zu lindern.
Nacken- und Rückenmassagegeräte lassen sich ganz einfach in den Alltag integrieren. Sie können beispielsweise während der PC Arbeit oder beim Fernsehgucken getragen werden. Auf Basis regelmäßiger Bewegungen bzw. mit Hilfe von Vibration sorgen sie für eine Entspannung der betreffenden Muskelpartien.

Welche Massagegeräte sind für welche Bereiche geeignet?

Welche Massagegeräte sich am besten dazu eignen, die jeweiligen Beschwerden zu bekämpfen bzw. diesen vorzubeugen, ist im Wesentlichen von dem individuellen Verspannungszustand abhängig. Wer beispielsweise ein größeres Areal des Rückens „bearbeiten“ möchte, sollte sich für ein Nackenmassagegerät zum Umhängen entscheiden. Die Form erinnert hierbei an eine Art Weste.

Für punktuelle Massagen ist hingegen die Massagepistole  besonders gut geeignet. Sie ermöglicht es, oft auf der Basis unterschiedlicher Geschwindigkeiten und Intensitäten, gezielt einzelne Bereiche zu behandeln. Die Massage wird noch ein wenig individueller, wenn zwischen mehreren Aufsätzen gewählt werden kann. Ein weiterer Vorteil der Massagepistole ist, dass sie nicht nur am Rücken bzw. Nacken, sondern auch an den Beinen, Armen und anderen, verspannten Bereichen eingesetzt werden kann.

Wie lassen sich Massagegeräte und Massagepistolen in den Alltag integrieren?

Wie bereits erwähnt, ist es in der Regel nicht schwer, mit Hilfe von Massagegeräten und Massagepistolen für ein wenig mehr Entspannung im Alltag zu sorgen. Egal, ob beim TV oder im Rahmen von sitzenden Tätigkeiten: eigentlich findet sich so gut wie immer ein Zeitfenster, um sich eine kleine Pause zu gönnen. Zwei bis drei Einheiten pro Woche sind meist ausreichend.

Hier bestellen Sie Massagegeräte bequem online: